Referenz Lackierstraßen:

Vorschaubild-Lackierstraßen-BWMAbluftanlage in einer neuen Lackierstraße bei BMW Group, München

Ausführung: Bei BMW Group, München wurde im Jahre 2001 im Rahmen der sogenannten Baustufe 3 eine neue Lackierstraße errichtet. Für die Abluftanlagen wurden alle neun Kamine mit dem Plattenabsorber als komplett metallener Schalldämpfer ausgerüstet. Der Verschmutzung aus Lackpartikeln wurde auf diese Weise Rechnung getragen.

Aggregat: Radialventilatoren

 

Lackierstraßen-Daimler-VorschaubildDaimler

Ausführung: Die Daimler AG lackiert in Düsseldorf ca. 750 Sprinter pro Tag. Die Abluftführung war bisher mit konventionellen Kulissen versehen. Diese versperrten einen Großteil des Abluftquerschnittes. Der damit verbundene Druckverlust führt zu einem hohen Energieaufwand. Zudem verschmutzten die herkömmlichen Systeme, was eine Reinigung  im halbjährlichen Rhythmus zur Folge hatte. Trotz der jährlichen Reinigung verschlechterte sich die Schalldämpfung.

Durch den Einbau der schlanken Plattenresonatoren konnte der Druckverlust erheblich reduziert und die Schalldämpfung nachhaltig verbessert werden. Die Energieeinsparung bei zwei Anlagen belief sich dadurch auf 610.000,-€ /Jahr (Stand 2010).

Mittlerweile sind neben einer Vielzahl von kleineren Anlagen drei der großen Ablufttürme im Werk Düsseldorf mit modernen Nießing-Schalldämpfern ausgerüstet.

 

zur Übersicht