Was Ihnen so alles zu Ohren kommt

Mit den gesetzlichen Anforderungen an den Schallschutz steigen auch die Anforderungen an die Lärmemissionen von Industrieschornsteinen. Betreiber von Energiezentralen sind gefordert, entsprechende Umweltschutzbestimmungen (Schallpegel) einzuhalten. Nießing betrachtet dabei die Abgasanlage - vom Austritt des Energieerzeugers (Kessel, Motor, ...) bis hin zur Schornsteinmündung - als komplexe Einheit. 

 

Neben dem konventionellen Schallschutz für Abgas- und Abluftsysteme führt Nießing patentierte Industrieschalldämpfer nach dem ALFA-Prinzip (Alternative Faserfreie Absorber). Darunter fallen druckverlustfreie, tieffrequent wirkende Schalldämpfersysteme, die in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Bauphysik, Stuttgart entwickelt wurden. Resonanz-Schalldämpfer mit hoher Dämpfung und hoher Beanspruchbarkeit als sogenannte eckige Innenzüge im Industrieschornstein sind eine ideale Lösung. Ebenso wie beim reinigbaren Rohrschalldämpfer sind Druckverluste entweder nicht vorhanden oder weitestgehend zu vernachlässigen.